Krankenhaus-Zusatzversicherung

Wenn Sie im Krankenhaus behandelt werden müssen, deckt die gesetzliche Krankenkasse nur Ihre Grundkosten. Mit der Zusatzversicherung wird Ihnen eine erstklassige Rundumversorgung ermöglicht - fühlen Sie sich im Krankenhaus wie ein Privatpatient!

Häufige Fragen

Warum brauche ich eine Krankenzusatzversicherung für das Krankenhaus?

Von der gesetzlichen Krankenkasse erhalten Sie im Krankenhaus die sogenannte Regelversorgung. Das bedeutet normalerweise die Unterbringung in einem Mehrbettzimmer und die Behandlung durch den diensthabenden Arzt. Mit der Krankenhaus-Zusatzversicherung genießen Sie die Vorteile eines Privatpatienten. Sie können sich von einem Spezialisten oder dem Chefarzt behandeln lassen und profitieren von einer Vielzahl von Komfortleistungen: zum Beispiel der Unterbringung in Einbettzimmern, Komfortbetten, einer größeren Menüauswahl, Fernseher oder Internetzugang.

Was bedeutet freie Krankenhauswahl?

Die Wahl des Krankenhauses ist in der gesetzlichen Krankenversicherung eingeschränkt. Die Krankenkasse kann verlangen, dass der Patient sich in der nächstgelegenen, geeigneten und kostengünstigen Klinik behandeln lässt. Im anderen Fall kann sie Zuzahlungen verlangen. Mit der Krankenhaus-Zusatzversicherung bestimmen Sie ganz alleine darüber, in welchem Krankenhaus Sie gesund werden möchten.

Wann kann ich die Klinik wechseln?

Gesetzlich Versicherte werden vom Arzt in eine bestimmte Klinik eingewiesen. Möchten Sie in eine andere wechseln, müssen sie eventuelle Mehrkosten teilweise oder ganz selbst bezahlen. Mit einer Krankenhaus-Zusatzversicherung können Sie die Klinik auf Wunsch wechseln, sofern Ihr stationärer Aufenthalt noch mindestens 7 Tage dauert. Das ist zum Beispiel dann sinnvoll, wenn Sie mit einem komplizierten Bruch ins Krankenhaus eingeliefert werden, der nach der Erstversorgung besser durch einen Spezialisten in einer anderen Klinik behandelt werden kann.

Lohnt sich eine Zusatzversicherung für ambulane Operationen überhaupt?

Viele Eingriffe können heute ambulant durchgeführt werden und ersparen dem Patienten einen Krankenhausaufenthalt. Mit dem Zusatzbaustein für ambulante Operationen können Sie auch für ambulante Operationen einen Spezialisten wählen. Es werden Ihnen 100% der Kosten für alle Operationen erstattet, die im gemeinsamen Katalog der deutschen Krankenkassen, Krankenhausträger und Kassenärztlichen Bundesvereinigungen aufgeführt sind.

Was genau versteht man unter einem Unfall?

Ein Unfall ist eine Gesundheitsschädigung, die Sie dadurch erleiden, dass ein plötzliches Ereignis von außen auf ihren Körper einwirkt. Die Gesundheitsschädigung muss zudem "unfreiwillig" eingetreten sein, wie es in unseren Versicherungsbedingungen heißt. "Unfreiwillig" bedeutet, dass es zu einem Unfall gekommen ist, nachdem Sie rechtmäßig ein Menschenleben verteidigt haben oder beim Versuch, ein Menschenleben, Tiere oder Sachen zu retten.

Kurz: Gemeint sind alle Gesundheitsschädigungen, die man üblicherweise unter einem Unfall versteht.