Ambulante Zusatzversicherung

Optimieren Sie Ihren Gesundheitsschutz

Wenn Ihnen Ihre Gesundheit wichtig ist, dann sollten Sie sich auch optimal absichern – mit der Ambulanten Zusatzversicherung. Sie übernimmt auch Leistungen, die von der gesetzlichen Krankenkasse nicht abgedeckt sind – für Ihre bestmögliche ärztliche Behandlung.

Häufige Fragen

Warum brauche ich eine Krankenzusatzversicherung?

Der Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen wurde in den letzten Jahren mehr und mehr eingeschränkt. Für die Patienten bedeutet das, bestimmte Leistungen selbst zu bezahlen oder ganz darauf zu verzichten. Mit der Ambulanten Zusatzversicherung sichern Sie sich eine optimale medizinische Versorung, ohne die hohen Kosten dafür selbst tragen zu müssen.

Was bringt die Ambulante Zusatzversicherung bei Vorsorgeuntersuchungen?

Wichtige Vorsorgeuntersuchungen werden zwar von den gesetzlichen Kassen übernommen, aber mit Einschränkungen. So bezahlen die gesetzlichen Kassen beispielsweise beim Hautkrebs-Screening nur eine visuelle Untersuchung. Die Ambulante Zusatzversicherung der Allianz hingegen beteiligt sich einmal innerhalb von 24 Monaten an den Kosten für wichtige Vorsorgeuntersuchungen, zum Beispiel dem Hautkrebs-Screening mit speziellem Lichtmikroskop ab 18 Jahren oder der Früherkennung Grüner Star ab 40 Jahren. Die Leistungen unserer Ambulanten Zusatzversicherung sind übrigens unabhängig davon, ob Ihre Krankenkasse sich an den Kosten beteiligt.

Was zahlen die gesetzlichen Krankenkassen für eine Brille?

Brillen werden – ausgenommen bei Kindern oder schwerer Sehbehinderung – generell nicht mehr von den gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst. Der Patient muss sie also aus eigener Tasche bezahlen. Mit der Ambulanten Zusatzversicherung erhalten Sie einen Zuschuss für Ihre neue Brille, auch dann, wenn sich Ihre Sehstärke nicht verändert hat: im Tarif AmbulantPlus 150 Euro, bei AmbulantBest 300 Euro innerhalb von 24 Monaten.

Zahlt die Ambulante Zusatzversicherung auf für eine Behandlung beim Osteopathen?

Die Osteopathie lindert bei vielen Menschen Beschwerden, die durch Bewegungsstörungen und Verspannungen entstehen. Sie kann zum Beispiel bei Migräne-Patienten angeraten sein. Die gesetzlichen Krankenkassen bezahlen dafür nicht, die Ambulante Zusatzversicherung übernimmt einen Großteil der Kosten.

Ab wann zahlt meine Ambulante Zusatzversicherung?

Ist eine Behandlung schon begonnen oder vom Arzt angeraten, wenn Sie Ihre Krankenzusatzversicherung abschließen, können wir dafür leider noch nicht einspringen: Diese Wartezeit beträgt generell drei Monate ab Vertragsabschluss. Bei psychotherapeutischen Leistungen und beim Heilpraktiker sind es acht Monate. Es ist deshalb sinnvoll, die Krankenzusatzversicherung rechtzeitig abzuschließen.

Welche Rechnungen kann ich mit der App "Allianz Rechnungen" einreichen?

Sie können nahezu alle Dokumente zur Erstattung von Krankheitskosten einreichen (zum Beispiel Rechnungen, Rezepte oder Kostenvoranschläge).
In einigen Fällen benötigen wir aus rechtlichen Gründen jedoch Originale (zum Beispiel Entbindungen von der Schweigepflicht). Diese müssen Sie uns weiterhin auf dem Postweg senden. Eine Einreichung von Auslandsrechnungen sowie vertraglichen Dokumenten per App ist ebenfalls nicht möglich.
Wir behalten uns vor, jederzeit ohne Angabe von Gründen Originale von Ihnen zu fordern.